Eine Familienpassion in der Toskana

Corzano_e_Paterno

Siebzehn Kilometer süd-westlich vor den Toren von Florenz, inmitten der toskanischen Hügel, liegt die Fattoria Corzano e Paterno. Geführt von den Familien Gelpke und Goldschmidt, wurden zwei eigenständige Höfe im Jahr 1976 zusammengefügt  und damit 140 Hektar Land, die Wein und Käse erzeugen. Wendel Gelpke, ein aus der Schweiz stammender Architekt, hat die Fattoria Corzano im Jahr 1972 von den Nachfahren der Niccolini, einer adligen Florentiner Familie erworben.

Gelpke übernahm Corzano mit seinem kleinen Sohn Till und seinem Neffen Aljoscha Goldschmidt. Seine Schwester, Katerina Goldschmidt, Aljoschas Mutter, ist aus Holland mit ihrem Mann Peter und dem jüngeren Sohn Pascal gekommen um auf Corzanello zu leben. Die Jungen lernten von Hand zu melken und Gelpke machte Käse in einem Kessel über offenem Feuer, von dem die Einheimischen sagten, es wäre der Beste, an den sie sich erinnern konnten. An dieser Stelle möchte ich auf die Webseite von Corzano e Paterno verweisen und mich unseren ganz persönlichen Eindrücken von Corzano e Paterno widmen.

http://corzanoepaterno.com/de

Ich glaube, wir können uns als Freunde von Antonia und Aljosha Goldschmidt bezeichnen (auch in diesem Falle wieder Dank an Iljas Vater, der uns bei der Erkundung der Toskana immer ein wundervoller Ratgeber und Lehrer ist). So kommt es, dass wir das einzigartige Glück haben, bei unseren Besuchen auf Corzano e Paterno als Teil der Familie behandelt zu werden, was selbstverständlich mit keinem Geld der Welt zu bezahlen ist. Corzano e Paterno ist in seiner ländlichen Einfachheit, mit der umliegenden toskanischen Landschaft, den imposanten Weinhügeln und seinen Düften und Aromen, ein Ort, der in unseren Augen den wahren Luxus im Leben erlebbar macht. Hier kann man Ruhe finden, in sich hinein hören und stärken – nicht nur für hemmungslose Wein- und Käse-Orgien, sondern auch für das Leben nach Corzano e Paterno. Die Magie liegt darin, dass der alte Gelpke ein Ziel vor Augen hatte und zwar mit der Fattoria seine Familie über die Jahre vereint zu halten. Das Gefühl von Familie ist hier omnipräsent. Die Gelpke Kinder und Aljoshas Familie betreiben gemeinsam die verschiedenen Geschäftsbereiche der Fattoria – den Weinanbau, die Produktion von Olivenöl, die Produktion von einzigartigem Schafskäse und natürlich der Agriturismo. Ich möchte zuerst über die Grenzen der Toskana und auch Italiens hinaus bekannt Käserei sprechen. Um diese kümmert sich Aljoshas bezaubernde Frau Antonia – zur Hälfte Italienerin und zur anderen Hälfte Britin – ist sie für mich das wärmende Herz der Goldschmidt Familie. Seit nunmehr vielen Jahren sorgt sie in ihrer Käserei für außerordentlich leckeren Schafskäse und das liegt meiner Meinung auch daran, dass die Schafe für Antonia ebenso ein Teil der Familie sind. Der wunderbare Schafskäse von Corzano e Paterno wird in den besten Restaurants und Hotels nicht nur in Florenz angeboten.

Die Fattoria Corzano e Paterno produziert ca. 90.000 Flaschen Wein im Jahr. Unsere Favoriten sind der weiße Corzanello und der Rote “Terre di Corzano”. Wer einmal den Duft dieses herrlichen Ortes riechen und die Wärme dieser Familie spüren möchte, der kann in einer der vier Wohnungen, die vermietet werden, eintauchen in das toskanische Leben auf dem Land. Die Wohnungen sind bäuerlich einfach ausgestattet, aber wer auf Corzano ist, wird sich an der Landschaft, den Aromen und Eindrücken nicht satt sehen können und somit nur zum Schlafen in die Wohnungen gehen und die Ruhe dort ist einmalig!

Written By
More from p352471

Villa Grey Italy

As many of you know my heart skips a beat when I’m...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *