Die Lieblingsjeans – Tricks für eine fast unendliche Lebensdauer der Denim

jeans

Die Lieblingsjeans. Wir alle haben sie und wollen sie nie wieder hergeben. Was kann ich also tun, damit mir das Lieblings-Stück ein Leben lang treu bleibt?

Hier findest Du 4 Hacks für dein Denim-Glück

Die Jeans aufhängen, statt zusammenfalten!

Gewöhnlich falten wir unsere Jeans zusammen und legen Sie aufeinander in unserem Schrank. Fehler. Durch das Falten können sich die Legekanten verfärben und Streifen hinterlassen. Besser: die Jeans locker auf einen Kleiderbügel (am besten einen mit Samt bezogenen Bügel, hier fällt nichts mehr runter) zu hängen. Hilft auch bei der Übersicht im Kleiderschrank!

 Schock Frosten!

Die Jeans könnte einen Waschgang vertragen, aber es muss schnell gehen und ein Waschgang würde viel zu lange dauern? Die Lösung: die Jeans einfach mal in der Tiefkühltruhe schock frosten! Die Kälte tötet die Bakterien ab und die Baumwolle wird hygienisch rein.

 Sauer macht lustig!

Nicht alles in Butter, sondern alles in Essig! Leider verliert die Jeans nach einigen Waschgängen ihre Original-Farbe und ist leicht verwaschen. Am besten ist es, die Denim per Hand zu waschen und einen Schuss Essig beim Reinigen dazugegeben. Keine Angst, der saure Geruch verschwindet beim Trocknen ganz schnell von alleine.

 Unter Dampf setzten!

Waschen, trocknen, bügeln. Jedes dieser Punkte führt dazu, dass die Jeans ausbleicht. Hier ein einfacher Trick, der uns sogar das Leben erleichtert: die Hose einfach im Badezimmer in der Nähe der Dusche aufhängen. Der Dampf glättet die Hose und macht gleichzeitig die Fasern schön weich. So bleibt uns die Lieblingsjeans auf ewig treu und gleichzeitig sparen wir an Geld und Umweltbelastungen 😉

 

Tags from the story
, , ,
More from Sophia Westphal

Wie werde ich zum Morgenmensch?

Gibt es Morgenmenschen wirklich? Mir sind ja Menschen, die morgens gut gelaunt...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *