Trinken mit Stiel!

pexels-photo-117419

Es ist Sommer. Es ist heiß draußen. Du willst ein Eis am Stiel, du hast Lust auf ein bisschen Alkohol.

Unser Lieblings Sommer Getränk gibt es ab jetzt am Stiel. Ob Aperol Sprizz oder Mojito. Hier findest Du Rezepte für eine Alternative Erfrischung.

Mojito

Zutaten:

1 Limette

3 EL

2 Zweige Minze (Blättchen)

60 ml weißer Rum

100 ml Mineralwasser

2 Blätter Gelantine

Ein Beitrag geteilt von charco (@charco.38) am

Zubereitung:

Die Limette klein schneiden und wie bei einem normalen Mojito mit Zucker und den Minze Blättern zerdrücken. Nun alles mit dem Rum übergießen und ziehen lassen. Die Gelatine in dem Mineralwasser einweichen. Beide Flüssigkeiten mixen und passieren. Auf Eis kalt rühren, bis die Gelatine wirkt.

Himbeer-Kokos- Eis am Stiel

Zutaten:

1 Dose Kokosmilch

1 Banane

½ Zitrone

2-3 EL Ahornsirup oder Honig

1 Schale Himbeeren

Zubereitung:

Die Kokosmilch zusammen mit der Banane, dem Saft der Zitrone und dem Honig (oder Ahornsirup) pürieren. Die Hälft der Masse mit den Himbeeren pürieren. Die Himbeermischung bis zur Hälfte in die Förmchen füllen. Für ca. 15 Minuten ins Tiefkühlfach stellen bis es anfängt fest zu werden.  Dann die Kokosmilch-Mischung oben drauf füllen und warten bis es komplett gefroren ist.

Mai Tai und Erdbeer-Eis 

Zutaten:

1 Limette

20 g brauner Zucker

60 ml brauner Rum

40 ml Grenadine

20 ml Limettensirup

20 ml Mandelsirup

2 Blätter Gelatine

6 frische Erdbeeren

Zubereitung:

Limette klein schneiden, mit Zucker zerdrücken. Rum, Grenadine, Limettensirup, Mandelsirup mixen und über die Rohrzucker-Limette geben. Zirka vier Stunden kaltstellen. Gelatine einweichen und in kleinem Teil der Masse auflösen. Alles passieren und noch mal kaltstellen. Erdbeeren aufspießen und in ein Glas geben, darüber die Eismasse geben, für mindestens vier Stunden oder über Nacht gefrieren lassen.

More from Sophia Westphal

Hört endlich auf, zu meckern – Geheimrezepte für ein positives Körpergefühl

Wer kennt nicht das Gefühl morgens aufzuwachen und man selbst mit dem...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *