So leicht wie der Sommer! Carina’s Look heute!

IMG_6977[1]

In diesem Hamburger Sommer wird meine Sommer-Geduld ganz schön auf die Probe gestellt. Wir haben immer mal wieder ein bis zwei Tage Sonne, dann kommt der große Gewitter-Knall und schon ist es wieder kalt und üsselig. Was hat mich eigentlich dazu getrieben, von Italien nach Hamburg auszuwandern? Ein Moment geistiger Umnachtung?? Naja auf jeden Fall ist seit gestern der Sommer auf Stippvisite in der Hansestadt und mein Herz geht auf wie eine große gelbe Sonnenblume. Schnell das Kleid aus dem Schrank holen und an dieser Stelle sei gesagt – es ist mein derzeit absolutes Lieblingskleid. Ich muss Euch aber gestehen, dass ich das Kleid bei meiner lieben Bekannten und Kollegin Yasmin von Schlieffen abgeguckt habe! Vor einigen Wochen hatte sie es an und sah einfach nur zum Hinknien aus. Schaut mal auf ihrem Instagram-Profil, ich bin sicher, Ihr findet das Bild.

Dieses Kleid ist für mich die textil gewordene Inkarnation des Sommergefühls. Fröhlich bunt, verspielt, gemütlich und mit einer Portion Boho-Charme, habe ich das Gefühl, das Kleid rennt mir einen halben Meter voraus und ruft: “ Sommer wir lieben Dich“! Spinne ich jetzt? Aber mal ehrlich…geht es Euch auch so, dass Ihr Euch so über die Sonne und das Licht freut, das Euer Herz Purzelbäume schlägt? Bei mir ist es so und ich wage nicht an den nächsten Regentag zu denken!

Da man in Hamburg immer eine Jacke, oder einen Pulli am Abend braucht, habe ich den Poncho in off-white zu dem Kleid kombiniert.

Bei den Accessoire setze ich ebenso auf einen urbanen Hippie-Style und habe den Look mit einer Lederkette und einer individuell angefertigten Korbtasche finalisiert! Mögt Ihr das Ergebnis? Lasst es mich unbedingt wissen <3

IMG_6964 IMG_6966 IMG_6981

IMG_6979IMG_6962IMG_6968Photo: Ulla Mussal

Kleid: &other stories, Ohrringe: Alex Monroe über The Farm, Kette: von meiner Alici (hat sie aus Ibiza mitgebracht), Korb: Melanie Hollerieth „MyHolly“ und die Boots: Sendra

Written By
More from Carina Grendel

Eine unendliche Menge an Glück – die Tenuta delle Rose!

Es dürfte bis jetzt niemandem entgangen sein, dass ich durchaus italophil bin....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *