Basenfasten! Die Detox-Erfolgsmethode

vegetables-vegetable-basket-harvest-garden

Einmal den Organismus bitte aufräumen! Dabei kommen 7-14 Tage nur Obst, Gemüse und frische Kräuter auf den Tisch! Weniger Gewicht, mehr Energie. Den Körper entlasten, damit man sich danach wieder fit ist.


Was genau bedeutet Basenfasten? Kurz zusammengefasst bedeutet das Basenfasten, dass für eine bestimmte Zeit alle säurebildenden Lebensmittel vom Speiseplan gestrichen werden. Dazu zählen unter anderem Zucker, Weißmehl, Alkohol und jegliche Zusatzstoffe. Basenfasten ist völlig frei von tierischem Eiweiß und Getreide und von daher besonders für Allergiker günstig. Es hilft auch bei vielen chronischen Erkrankungen wie, Bluthochdruck, Asthma oder Neurodermitis. Die Haut wird erfahrungsgemäß deutlich reiner und straffer. Das Bindegewebe wird gestärkt und sogar die Augen werden klarer.

Hier ein paar Beispiel Rezepte zum Nachmachen: Schwarzer Rettich mit Karottenraspeln  Zutaten

  • 1 großer schwarzer Rettich
  • 1 kleine Karotte
  • 2 EL Sesamöl
  • Saft von einer kleinen Zitrone
  • etwas frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 2 TL Sesamsalz
  • einige Stängel Glattpetersilie

Zubereitung Den Rettich mit dem Gemüseschäler schälen und klein raspeln. Die Karotte unter fließendem Wasser bürsten, fein raspeln und mit dem Rettich mischen. Aus dem Sesamöl, dem Zitronensaft und den Gewürzen ein Dressing zubereiten. Das Dressing unter den Salat mischen. Die Glattpetersilie waschen, klein schneiden und unter den Salat mischen. Ein erfrischendes und dazu noch gesundes Getränk für heisse Sommertage! Zutaten 

  • 500 ml abgekochtes Wasser
  • 1 1/2 TL Kurkuma
  • 1 cm frische Ingwerwurzel
  • Saft von 1 Limette
  • Saft von 1 kleinen Zitrone
  • Saft von 1 Orange
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise schwarzen Pfeffer
  • jede Menge Crushed Ice

Zubereitung Den frischen Ingwer schälen, klein reiben und mit dem abgekochten Wasser und dem Kurkumapulver verrühren. Für kurze Zeit abkühlen und ziehen lassen. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und nochmals verrühren, am besten im Mixer. Ein Glas mit Crushed Ice füllen und die Zitrus-Kurkuma-Limonade hinzugeben.

More from Sophia Westphal

Mutter werden ab 35 – Spätes Babyglück

Mutter werden mit Ü35 – Viele Frauen planen heutzutage die Karriere dem Mutter sein...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *