Woher kommt das nur? – Warum Herrchen & Hund oft eine verrückte Ähnlichkeit haben

pexels-photo-275717

„Guck mal, wie der Herr so’s Gescherr!“, haben wir uns doch schon so einige Male sagen hören. Und es ist tatsächlich auffällig – Hund und Herrchen haben oftmals so eine kleine Ähnlichkeit. Fast so eine, wie sie Pärchen nach einiger Zeit entwickeln.

Beim Spaziergang durch den Park fallen nicht nur Herrchen und Hund einzeln auf. Auch und vor allem in ihrer Kombination fallen immer häufig äußere Ähnlichkeiten auf. Man fragt nur, woher da kommt – imitiert nun der Hund sein über alles geliebtes Herrchen, oder andersherum? Oder bilden wir uns die ganze Sache vielleicht doch nur ein?

Blick, Mimik und Verhalten – alles passt 

Neben dem hellen, freundlichen Retriever sitzt der blonde Jüngling, der schwarzhaarige Künstler macht ein Selfie mit seinem süßen, dunklen Terrier. Es ist schwer zu erklären, aber nicht zu übersehen. Wir suchen uns Hunde, die etwas mit uns gemeinsam haben. Und diese fangen dann an, sich uns anzupassen. Sich komplett auf uns zu konzentrieren. Zack, so werden wir zu Geschwistern, unsere Tiere und ich.

Das sagt der Experte 

80% passt sich der Hund tatsächlich seinem Herrchen an, das Herrchen passt sich seinem süßen Tierchen zu ca. 20% an. Studien belegen, dass eine Ähnlichkeit außerdem daher kommt, dass sich in den meisten Fällen die Herrchen ihren Hund aussuchen und diesen ihrem eigenen Charakter entsprechend auswählen. So würde sich ein älterer, bequemer Herr keinen agilen Border Collie aussuchen. So erklären sich Experten die auffälligen Ähnlichkeiten im Wesen.

Tags from the story
, ,
Written By
More from Lena

Carina’s Friday Look

  Photography by Ulla Musall Finally Friday! Exciting things happening right now, Fashion...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *