Macht das noch wer? – Kämpfen für die Liebe!

pexels-photo-551657

Wenn die Gefühle weniger werden, weiß man oft gar nicht, woran es liegt. Man streitet und hört irgendwann auf, sich wieder zu versöhnen. Diese Angewohnheiten können ganz unbemerkt dafür sorgen, dass die Beziehung auseinander bricht. Die folgenden Anzeichen sollte man deshalb möglichst früh erkennen und entsprechend handeln.

Dem Partner nicht richtig zuhören

Miteinander zu reden, ist die wichtigste Säule einer funktionierenden Beziehung. Wenn euch etwas ärgert, sprecht es an. Aber überlegt euch, wie ihr es kommuniziert. Wichtig ist nicht, was man sagt, sondern wie man es sagt.

Probleme herunterschlucken

Keine Beziehung ist perfekt. Trotzdem ist es wichtig seinem Partner mitzuteilen, wenn einem essentiellen Sachen stören. Und dabei geht es nicht um im Waschbecken liegen gelassene Bartstoppeln oder eine dreckige Unterhose auf dem Sofa. Klar, sind solche Dinge lästig, aber die Partnerschaft sollte wichtiger sein also solche Belanglosigkeiten.

pexels-photo-326650

Keine neuen Sachen ausprobieren

Wer kennt es nicht – irgendwann kehrt in der Beziehung eine Routine ein. Deshalb ist es wichtig sich immer wieder neue Sachen vorzunehmen und auszuprobieren. Wie wäre es mal mit Bowling gehen? Oder mit einem Ausruf in Kletterpark? So werden gemeinsame unvergessliche Momente geschaffen.

pexels-photo-344029

Zu viele Probleme ausdiskutieren wollen

Klar, Probleme ansprechen und darüber reden ist gut. Aber unterscheidet zwischen den Dingen, die wirklich besprochen werden sollten und jenen, die keine Besprechung benötigen. Macht eure Beziehung nicht schlechter, als sie ist.

Die Beziehung für selbstverständlich nehmen

Man sollte keine Beziehung für selbstverständlich nehmen. Sag Deinem Partner immer, wenn du kannst, dass Du ihn liebst.

Tags from the story
, , ,
More from Sophia Westphal

Ich dachte das hört irgendwann auf?! – Tipps gegen Mitesser

Ein immer wiederkehrender Feind – der leider auch im Alter wieder kommt....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *