Warum schreiben wir eigentlich keine Briefe mehr?

letter-mail-mailbox-postbox

Verständigung findet heutzutage überwiegend elektronisch statt. Kaum jemand setzt sich heutzutage an einen Schreibtisch, nimmt Papier und Füller in die Hand und fängt an einen Brief zu schreiben. Viel schneller greift man zu seinem Smartphone und schreibt schnell eine What´s App Nachricht

Bevor es Anfang der siebziger Jahre die ersten elektronischen Briefe gab, kommunizierten die Menschen entweder persönlich miteinander, oder sie verfassten Briefe. Anfangs noch handschriftlich, später wurden sie mit Schreibmaschine geschrieben. Doch immer befanden sich die Buchstaben auf einem Blatt Papier.

pexels-photo-209641

Später löste die E-Mail den Brief ab. Informationen konnten durch das Internet schneller übermittelt werden. Private Mitteilungen benötigten nicht mehr Tage bis Wochen, sondern nur noch ein paar Sekunden, bis sie den Empfänger erreichten
Wir leben in einer Gesellschaft, die getrieben ist von Hektik, Terminen und Meetings. Der Mensch ist selten in der Lage, einfach mal anzuhalten und Luft zu holen. Durch internetfähige Smartphones ist er jederzeit erreichbar und kann sich der Fülle an Informationen nicht mehr entziehen. Der private Brief ist leider nahezu ausgestorben.

 

 

More from Sophia Westphal

Beziehungstipps von Miranda Kerr: „Wenn mein Mann nach Hause kommt, schlüpfe ich in ein Kleid“

Miranda Kerr und Ihre Beziehungsansichten – nachdem ihre erste Ehe mit Hollywood...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *